| Startseite | Kontakt | Impressum  | Sitemap | Login  
Der Ort
Heute
Kultur
Der Weißensee
Kneipp, Kur, Wellness
Veranstaltungen Weißensee
Freizeit und Umgebung
Restaurants
Füssen Hauptseite
Füssen Weissensee im Allgäu | Wetter
 Weissensee erleben Übernachten Service
 

Sie sind hier:Weißensee/Weißensee erleben/Der Ort/Kultur

Kultur

St. Wallburga Weissensee
St. Wallburga

Weißensee hat eine Pfarrkirche und zwei Filialkirchen. Die Pfarrkirche St. Walburga steht im eigentlichen Ortsteil Weißensee unmittelbar über dem See. Sie ist vom Friedhof umgeben. Ihr Ursprung reicht ins 12. Jahrhundert zurück.

Aus dieser Zeit stammt noch der romanische Unterteil des Turms. Die Kirche ist zuletzt in der Barockzeit umgestaltet worden. Ihr besonderer Schmuck ist der im Jahre 1715 entstandene Choraltar von Dominikus Zimmermann, dem späteren Erbauer der Wieskirche.

Die Filialkirche St. Nikolaus in Oberkirch, etwas versteckt, oberhalb des Weißensee-Westufers gelegen, ist ein Kleinod der Allgäuer Kunst. Der gewölbte Chor zeigt noch alle Merkmale der Gotik des 14. Jahrhunderts. Turm und Schiff wurden im Jahre 1617 frühbarock umgestaltet und nach dem Dreißigjährigen Krieg von Meistern aus Weilheim, Füssen und Vils einheitlich mit Fresken, Altären und Kanzel ausgestattet.


Wieskapelle

Eine weitere kleine Kapelle steht im Ortsteil Wies. Sie entstand im 17. Jahrhundert und wurde dem Hl. Josef geweiht.

Der Pfarrhof unterhalb des Friedhofes steht als Schmuckstück des Ortes mitten in der Wiese und am Eingang zu einem kleinen Ruhegarten. Er wurde 1766 erbaut und besticht durch seine quadratischen Maße und sein hohes vierseitiges Walmdach.

Weitere Ausführungen können in der "Geschichte und Chronik der Gemeinde Weißensee" von Dr. Georg Guggemoos in der Tourist Information nachgelesen werden.

 

Allgäu - Urlaub in den Alpen
Das Musical in Füssen - Ludwig2
by VISIONALL
© 2017 Tourismusverein Weissensee Seite drucken